kristinafrei
>>> zurück zur Übersicht/ Projektarbeit

Souveränität und Konsequenz kennzeichnen die künstlerischen Arbeiten von Kristina Frei. Mit Souveränität verfügt sie über eine Vielzahl von Methoden der Fotografie und der Bildbearbeitung; dabei verwendet sie die klassischen Verfahren der Grafik ebenso überzeugend wie die vielfältigen Möglichkeiten digitaler Gestaltung. Die Umsetzung komplexer medizinischer Sach-verhalte gelingt ihr auf überraschende Weise mit immer neuer Anschaulichkeit. Konsequenz zeichnet jedes einzelne Bild dieser Arbeit aus, auf dem die Künstlerin die unterschiedlichen Themen in einer besonderen, adäquaten Bildsprache formuliert hat. Sie verlässt niemals den inhaltlichen Rahmen des Urologischen, findet aber zu jedem Aspekt einen neuen künstlerischen Zugang. Die historische Dimension des Faches wird dabei in gleichem Maße berücksichtigt wie chirurgisches Instrumentarium oder bildgebende Verfahren der Medizin. Kristina Frei bedient sich verschiedenster Varianten der Anverwandlung von Bildern: So findet der aufmerksame Betrachter Zitate, Paraphrasen, Adaptionen, Transformationen von Abbildungen aus den unter-schiedlichsten Bereichen, sie werden jedoch stets mit den Mitteln der Montage, der Farbveränderung und der kompositorischen Neuordnung verändert und verfremdet. Auf diese Weise ist aus jedem Motiv ein inspiriertes Kunstwerk geworden, das auch über den Monat hinaus seine Bedeutung behalten wird.
Jost Funke, Professor für Bildende Kunst und Kunstgeschichte, Bremen